Häufige Fragen und Antworten zur Narbentherapie mit ScarSil® Silikon Narben-Gel

Was bewirkt ScarSil®?

ScarSil Silikon Narben-Gel hilft, der Entwicklung hypertropher und keloider Narben vorzubeugen. Bestehende Narben werden bei positivem Therapieverlauf geschmeidig, weich, weniger erhaben und verlieren zunehmend die intensive Rötung. Juckreiz, der von der Narbe ausgeht tritt unter der Behandlung mit ScarSil seltener und weniger intensiv auf.


Was ist ScarSil® Silikon Narben-Gel und woraus besteht es?

ScarSil ist ein geruchloses, transparentes, und nicht klebendes Silikon Narben-Gel. Es besteht zu 97% aus medizinischem Silikon. Das verwendete Silikon hat den höchsten verfügbaren Reinheitsgrad. ScarSil wird unter Reinraum-Bedingungen hergestellt. Darüber hinaus besteht ScarSil zu 1% aus einem fettlöslichen Vitamin C, zu 1% aus Emu-Öl und zu weiteren 1% aus Hai-Öl (Squalene).


Wo und wann darf ich ScarSil® nicht anwenden?

ScarSil darf nicht in Unmittelbarer Nähe der Augen angewendet werden. ScarSil darf nicht auf Schleimhäuten und auch nicht auf offenen Wunden angewendet werden.


Wie schnell nach einer Operation kann ich mit ScarSil Silikon Narben-Gel beginnen?

Unmittelbar nach vollständigem Wundverschluss und sobald die Fäden gezogen wurden, können Sie mit der Behandlung mit ScarSil beginnen.


Hilft ScarSil® Silikon Narben-Gel bei allen Narben?

Ältere, wulstige und verhärtete (hypertrophe) Narben und Narben-Keloide (über den Ursprungsort hinauswachsende Narbe) werden unter der Behandlung weicher und weniger stark erhaben. Bei frischen, stark geröteten Narben unmittelbar nach der Operation wird die Narbenreife unter der Behandlung begünstigt. Die Narbe wird schneller blass und wird seltener wulstig dick und erhaben.


Wie wird ScarSil® angewendet?

Die Haut vor der Anwendung gründlich mit Wasser und Seife waschen und anschließend sorgfältig abtrocknen. Eine Streichholzkopf große Menge reicht dabei für die Versorgung einer 5 cm langen Narbe völlig aus. Eine größere Menge hat keine intensivere Wirkung. Das Gel sanft in die Haut einmassieren, bis das Gel eingezogen ist. Das Silikon hinterlässt auf der Haut einen nahezu unsichtbaren Silikonfilm. Täglich 2-3x auf die Haut auftragen.


Wie lange dauert die Behandlung mit ScarSil® Silikon Narben-Gel?

Die Behandlung sollte bei frischen Narben wenigstens für 2-3 Monate durchgeführt werden. Oft können jedoch bei länger dauernder Behandlung noch weitere Verbesserungen im Ergebnis erzielt werden. Allgemein gilt, je älter die Narbe, desto länger sollte die Behandlung dauern. Stellen sich übe einen Zeitraum von 2-3 Monaten keine weiteren Verbesserungen ein, kann die Behandlung beendet werden.


Wie oft muss ich während der Behandlung ScarSil® nachkaufen?

ScarSil soll 2-3x täglich sehr dünn auf die Narbe aufgetragen werden. Eine 4ml Tube reicht bei einer 3-4 cm langen Narbe für ca. 4 Wochen Behandlung. Eine 30ml Tube reicht bei einer 8-10 cm langen Narbe für ca. 3 Monate der Behandlung. Durch seine Ergiebigkeit zählt ScarSil zu den kostengünstigsten Behandlungsmöglichkeiten einer Narbe.


Kann ich zusätzlich zu ScarSil® noch mehr tun, um das Narbenbild zu verbessern?

Vermeiden Sie bei jungen Narben intensive Sonnenbestrahlung, intensiven Hitze oder Kältereiz und starke mechanische Beanspruchung. Diese Faktoren können sich ungünstig auf das Narbenbild auswirken. Eine Kompressionsbehandlung (z.B. mit Jobskin Narbenkompressionsbekleidung) ergänzt die Narbenbehandlung mit ScarSil und hilft das Gesamtergebnis zu verbessern. Kompressionsbekleidung und ScarSil können gleichzeitig angewendet werden. Gleichzeitig mit ScarSil sollten jedoch keine weiteren Hautpflegeprodukte an der versorgten Stelle eingesetzt werden. Ein Silikon NarbenPflaster (z.B. ScarFx Silikon NarbenPflaster) kann jedoch abwechselnd (z.B. das eine am Tag, das andere in der Nacht) mit ScarSil Silikon Narben-Gel eingesetzt werden.


Wie kann ich ScarSil® Silikon Narben-Gel wieder von der Haut entfernen?

Die Haut sollte an der versorgten Stelle vor jeder neuen Applikation von ScarSil gründlich gewaschen und getrocknet werden. Silikon ist jedoch nicht wasserlöslich und kann selbst durch sorgfältiges Waschen mit Wasser und Seife nicht vollständig entfernt werden. Bestehende Silikonreste auf der Haut werden aber durch die natürliche Hautschuppung wenige Tage nach absetzen der Behandlung restlos entfernt. Bitte achten Sie darauf, dass kein SilikonGel auf Ihre Kleidung oder andere Textilien gelangt. Auch hier kann Silikon Narben-Gel nicht herausgewaschen werden und hinterlässt u.U. bleibende Flecken.


Woher kommt ScarSil® und wo kann ich es bekommen?

ScarSil Silikon Narben-Gel wurde in den USA entwickelt und wird auch dort unter höchsten Qualitätsansprüchen hergestellt. Sie können ScarSil über Ihre Apotheke (in der Regel nicht vorrätig, 2-3 Tage Bestellzeit), über ein Sanitätshaus oder direkt uns beziehen.


Gibt es Nebenwirkungen bei der Behandlung mit ScarSil® und ist es auch sicher für die Anwendung bei Kindern?

ScarSil Silikon Narben-Gel enthält keinen Wirkstoff, der in den Körper abgegeben wird. Die Wirkung beschränkt sich ausschließlich auf den lokalen Effekt an und in der Narbe. Nein, Nebenwirkungen sind nicht bekannt und es gibt auch keine Bedenken für die Anwendung bei Kindern. In sehr seltenen Fällen kann jedoch eine Unverträglichkeit gegen einen der Inhaltstoffe bestehen. Zeigen sich Rötungen oder Pusteln unter der Behandlung sollten Sie die Behandlung beenden und ggf. einen Arzt aufsuchen.


Hält die Wirkung von ScarSil® Silikon Narben-Gel auch nach dem Ende der Behandlung an?

Kein Patient und keine Studie hat bisher von einer Umkehr der Wirkung nach Absetzten der Behandlung berichtet. • Wie wirkt ScarSil Silikon Narben-Gel ScarSil Silikon Narben-Gel enthält keinen Wirkstoff, der in den Körper abgegeben wird. Die Wirkung beschränkt sich ausschließlich auf den lokalen Effekt an und in der Narbe. Silikon: Das Silikon-Gel erzeugt nach dem Einziehen des Gels einen dünnen luft- und wasserdichten Film auf der Haut. Damit wird erreicht, dass sich die Temperatur der Haut lokal erhöht. Der Narbenstoffwechsel wird angeregt und eine gleichmäßige Neuausrichtung der Kollagenfasern erreicht. Darüber hinaus werden in der Fachliteratur auch bioelektrische Signale diskutiert, die ausgehend vom Silikon den Reiz zur verstärkten Kollagenproduktion reduziert und damit effektiv zur vorbeugenden Behandlung geeignet scheint. Fettlösliches Vitamin C: Das fettlösliche Vitamin C schützt die Narbe vor schädigender UV-Strahlung und hat einen positiven Einfluss auf die Narbenreife. Emu-Öl: Das natürliche Fett des Emu diente den Ureinwohnern Australiens seit jeher zur Behandlung von Wunden und Narben. Es macht die Haut zart und weich und ScarSil so unverwechselbar geschmeidig. Hai-Öl: (Squalene) Schützt die Narbe vor den Folgen der Sonnenbestrahlung, auf die die frische Narbe besonders empfindlich reagiert. Spendet Lipide in die obere Hautschicht. Glättet und pflegt die Haut.